Erster Spatenstich für Canada Life Kids-Arena

Am heutigen Donnerstag, den 25. Juni 2020 fand ab 10.00 Uhr im Sahnpark Crimmitschau der erste Spatenstich für die Trainingseisfläche des ETC Crimmitschau e.V. statt. Im Beisein vom Ministerpräsidenten Michael Kretschmer erfolgte damit der Startschuss für die Bauarbeiten an der Trainingseishalle, die zukünftig den Namen Canada Life Kids-Arena tragen wird. Insgesamt circa 50 Vertreter aus der Politik, von Sponsoren & Förderern, den bauausführenden Firmen, der Presse und Vertreter des Eishockeystandort Crimmitschau waren bei der eineinhalbstündigen Veranstaltung anwesend. Neben den Ministerpräsidenten Michael Kretschmer führten Jan Löffler (Mitglied des Landtages), Dr. Christoph Scheurer (Landrat), Andrè Raphael (Oberbürgermeister), Angela Geyer (Vizepräsidentin LSB Sachsen), Jürgen Schwarz (Canada Life) und Matthias Gerth (1. Vorsitzende ETC Crimmitschau e.V.) den obligatorischen Spatenstich aus.

Seit Sommer 2018 beschäftigte sich der Vorstand des ETC Crimmitschau e.V. intensiv mit der Schaffung einer zusätzlichen Trainingsstätte, um die Trainingsbedingungen der aktuell über 300 Kinder und Jugendlichen der Nachwuchsabteilung Eishockey zu verbessern. Auf Grundlage der Entwicklungen der Mitgliederzahlen im Nachwuchsbereich war dieses Projekt unumgänglich, da der eingeschlagene Weg weiterhin fortgesetzt werden soll. Trainierten in der Saison 2012/ 2013 noch knapp 120 Kinder und Jugendliche im Verein, waren es in der vergangenen Saison über 300. Waren vor 8 Jahren noch Jahrgangsstärken von 6-10 Sportlern die Normalität, so sind es mittlerweile in den Jahrgängen U11 und jünger zwischen 25 und 35 Kinder pro Jahrgang. Durch diesen rasanten Anstieg ist auch die Anzahl der Nachwuchsmannschaften von 6 auf mittlerweile 15 Mannschaften angestiegen, da jede Altersklasse, auch in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern aus Westsachsen, nun mit 2 oder sogar 3 Teams besetzt ist. Der zweite große Aspekt der die Erweiterung der Trainingskapazitäten erforderlich gemacht hat, ist das DEB 5-Sterne-Programm. In diesem werden durch den Deutschen Eishockey Bund (DEB) für jede Altersklasse eine entsprechende Anzahl an Trainingsstunden gefordert, welche Grundvoraussetzung für das Erreichen der Sterne in den einzelnen Kategorien ist. Gekoppelt an diese Sterne-Bewertung sind wiederum Ausschüttungen von Fördergeldern. Zudem sind seit Jahren die Trainingszeiten im Kunsteisstadion Crimmitschau erschöpft, d.h. alle Trainingszeiten, vor allem in den für Kinder- und Jugendsport relevanten Zeiten zwischen 16.00 – 20.00 Uhr, sind bereits komplett ausgenutzt.

Die Errichtung der Trainingseisfläche, welche die Maße von 20x 30 Meter haben wird und somit 1/3 der Größe eines normalen Eishockeyfelds entspricht, soll vor allem für die Trainingseinheiten der jüngsten Altersklassen U7/ U9 und U11 genutzt werden, sowie für das Technik-/ Torhütertraining und die Akquise bzw. Schnupperveranstaltungen für interessierte Kinder.

Das Projekt Trainingseishalle hat eine veranschlagte Gesamtsumme von 990.000 €. Hiervon werden 50 % der Kosten durch die Sportförderung des Landes Sachsen übernommen, den entsprechenden Fördermittelbescheid hat der ETC Crimmitschau e.V. bereits Mitte April 2020 erhalten. Die Stadt Crimmitschau beteiligt sich mit einem Zuschuss von 245.000,00 € am Projekt, dies wurde im Stadtrat am 24. Oktober 2019 mit großer Mehrheit beschlossen. Gleichzeitig erfolgt im Rahmen des Projektes auch eine Aufwertung der bisherigen Brachfläche gegenüber des Eisstadions Crimmitschau. Der Differenzbetrag von 250.000,000 € wurde durch Eigenmittel des ETC Crimmitschau e.V. aufgebracht, konkret durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren und Förderern.

Bei einer Trainingseishalle sind neben den investiven Kosten natürlich die Betriebskosten ein weiterer nicht zu vernachlässigter Kostenfaktor. Hier ist es gelungen mit der Firma Canada Life einen langjährigen Partner des Crimmitschauer Eishockey als Hauptsponsor und Namensgeber der Trainingseishalle zu gewinnen. Das Zustandekommen dieser langfristigen Partnerschaft gab letztendlich den Ausschlag das Projekt in die Tat umzusetzen. Zudem haben bereits weitere Partner die Unterstützung in der Finanzierung der Betriebskosten zugesagt.

Im Anschluss an den ersten Spatenstich erfolgte mit der Enthüllung der Bautafel durch Herrn Jürgen Schwarz von der Firma Canada Life die Bekanntgabe des Namens der Trainingseishalle, diese wird ab sofort den Namen Canada Life Kids-Arena tragen.

Über Canada Life
Canada Life ist der älteste Lebensversicherer Kanadas. Das Unternehmen wurde 1847 in Hamilton, Ontario, gegründet. Seit 2003 gehört die Canada Life-Gruppe zur Finanzdienstleistungs-Holdinggesellschaft Great-West Lifeco Inc., dem größten Lebensversicherungskonzern Kanadas nach verwaltetem Vermögen. Allein im Heimatmarkt betreut dieser zusammen mit seinen Tochtergesellschaften über 13 Mio. Kunden. Seit 2020 treten die kanadischen Versicherer unter dem Dach der Great-West-Gruppe unter dem Namen Canada Life auf.

In Deutschland ist Canada Life seit dem Jahr 2000 erfolgreich: mit renditeorientierter Altersvorsorge und modernem Risikoschutz. Das Kerngeschäft bilden fondsgebundene Versicherungen, die auf langfristiges, renditeorientiertes Aktieninvestment setzen. Hier zählt Canada Life im Neugeschäft mittlerweile zu den wichtigsten Anbietern im deutschen Maklermarkt. Bei der Absicherung von schweren Krankheiten (Dread Disease-Versicherung) und Grundfähigkeiten ist das Unternehmen Marktführer. Seit 2014 ergänzen eine Berufsunfähigkeitsversicherung und ein Risikolebentarif das Produktportfolio.

Anfang Juli werden die Tiefbauarbeiten beginnen, welche durch die Firma Baggerbetrieb Burkhardt GmbH ausgeführt werden. Anschließend wird auf einer Bitumenfläche eine Leichtbauhalle errichtet, in welcher neben der Trainingseisfläche auch die technischen Anlagen und zwei Kabinen Platz finden werden. Die Trainingseisfläche an sich wird durch die Firma Ice-World Ice-Business GmbH aus Regensburg installiert. Läuft alles nach Plan soll die Eisfläche dann im Oktober für den Trainingsbetrieb der Nachwuchssportler zur Verfügung stehen. Die gesamte Nachwuchsabteilung freut sich schon auf diesen Tag und die damit verbesserten Trainingsbedingungen.

Attachment