Schülermannschaft startet mit zwei Niederlagen in die Saison – Erstes Heimspiel am Samstag gegen Weißwasser

Am vergangenen Wochenende bestritt die Schülermannschaft die ersten beiden von insgesamt 28 Vorrundenspielen in der Schüler Bundesliga Nord A. Dabei war man zum Auftakt gleich bei einen der Ligafavoriten in Krefeld zu Gast. Die Spiele endeten mit 1:7 und 0:9.

Die erste Partie am Samstag in Krefeld konnte unser Team bis Ende des zweiten Abschnittes offen gestalten. Zwei Treffer in der 41. Spielminute brachten die Gastgeber aber schlussendlich auf die Siegerstraße. Am Sonntagmorgen nahm die Begegnung einen anderen Verlauf. Bereits nach sechs Minuten lagen die Krefelder mit 3:0 in Front. Nach einer Auszeit fing sich unsere Mannschaft wieder, allerdings gelang Krefeld zu Beginn des zweiten Abschnittes vier weitere Tore, sodass die Partie bereits frühzeitig entschieden war.

Boris Rousson fasste die Spiele wie folgt zusammen:
„Auch wenn die Ergebnisse ziemlich hoch ausgefallen sind, war es für unsere Mannschaft eine hilfreiche Lehrstunde in Krefeld. Wir konnten streckenweise gut mithalten, so hatten wir z.B. am Samstag nach dem 1:2 gute Möglichkeiten das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Das wir immer mehrere Gegentore hintereinander kassiert haben, hat uns sehr aus dem Rhythmus gebracht. Daran müssen wir arbeiten.“

Bereits am kommenden Wochenende finden die nächsten beiden Spiele der Schülermannschaft, darunter das erste Heimspiel am Samstag um 16.30 Uhr im Sahnpark, statt. Zu Gast ist dann der sächsische Konkurrent aus Weißwasser. Am Sonntag treten dann beide Teams erneut gegeneinander, dann allerdings in Weißwasser, an.

Je ein Vorbereitungsspiel bestreiten die Kleinschüler und Knaben am kommenden Wochenende gegen die Mannschaften des ESC Dresden im Sahnpark.

 

Heimspiele

Samstag, 09.09.2017
16.30 Uhr Schüler Bundesliga – ES Weißwasser

Sonntag, 10.09.2017
10.30 Uhr Kleinschüler MK I – ESC Dresden
12.30 Uhr Knaben MK I – ESC Dresden

 

Auswärtsspiele

Sonntag, 10.09.2017
12.15 Uhr ES Weißwasser – Schüler Bundesliga