Rückblick 11.-13.09.2020

Freitag 11.09.
Für die U17 Div I begann die Qualifikationsrunde. Das Team spielte auf neutralen Boden, in Dresden, gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg. Die Wolfsburger stellte in diesem Spiel ihre Stärke unter Beweis und unsere U17 kam nicht richtig ins Spiel. Die Grizzly Adams gewannen mit 7:2.

Samstag 12.09.
Die U13 trat auf heimischen Eis zum 6. UTC Umformungstechnik Pokal an. Jedes Spiel wurde in zwei Hälften à 18 Minuten unterteilt. Für jede Hälfte gab es 2 Punkte für einen Sieg und 1 Punkt bei Gleichstand.
Im ersten Spiel des Turniers traf das Team auf die SG Chemnitz/Leipzig. Unser Team übernahm die Kontrolle im Spiel und konnte auch das 1:0 erzielen. Noch im Freudentaumel gelang es den Gästen auszugleichen. Die Mannschaft der U13 drückte weiter auf das Tor der Chemnitzer und belohnte sich erneut und ging mit 2:1 in Führung. Die Chemnitzer kamen nach diesem Treffer zunehmend besser ins Spiel und konnten erneut ausgleichen. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte gelang es unserem Team das 3:2 zu erzielen. Durch einen Blitzstart in der zweiten Hälfte erzielte die U13 die 1:0 Führung. Danach verlief das Spiel auf Augenhöhe und keins der beiden Teams konnte einen weiteren Treffer verbuchen. Somit nahm die U13 4 Punkte aus diesem Spiel mit.
Im zweiten Spiel hieß der Gegner Weißwasser. Die Gäste aus der Lausitz erzielten den ersten Treffer der Partie nach kurzer Zeit und drückten danach weiter auf unser Tor. Die U13 fanden nach einiger Zeit immer besser ins Spiel zurück und glich zum 1:1 aus. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. In der zweiten Hälfte schenkten sich die Teams nichts. Weißwasser ging erneut mit 0:1 in Führung. Keine Minute später glichen unsere Sportler zum 1:1 aus.  Vor Ende des Drittels ging es dann Schlag auf Schlag. Weißwasser erzielte das 1:2, die U13 glich aus und dann konnte Weißwasser durch ein glückliches Tor das 2:3 Siegtor erzielen. Dadurch nahm unser Team leider nur 1 Punkt aus der Partie mit.
Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenführer aus Heilbronn ran. Die Gäste gingen als klare Favoriten ins Spiel. Dies stellten sie auch unter Beweis und drückten ab der ersten Minute auf unser Tor. Durch einen guten Torhüter konnte man das 0:0 über lange Zeit halten. Dann platzte jedoch der Knoten und die Gäste erzielten ein schnelles Doppelpack. Und kurz vor Ende des Drittels das 0:3. Der zweite Abschnitt verlief wie der erste, die Gäste drückten und die U13 verteidigte mit Mann und Maus. Auch diese Hälfte gewannen die Gäste mit 0:2.
Die Gäste aus Heilbronn holten den 1. Platz mit 10 Punkten, Weißwasser holte den 2ten Platz mit 9 Punkten. Unsere U13 sicherte sich den 3ten Platz mit 5 Punkten. Und die SG Chemnitz/Leipzig belegte den 4ten Platz mit 0 Punkten.

Die U15 fuhr nach Dresden um gegen den ESC Dresden anzutreten. Die Mannschaft war gespickt mit 4 Chemnitzer Sportlern. Gegen eine gute Dresdner Mannschaft ging man mit einer nicht so hohen Erwartung in das Spiel. Jedoch mit den Vorgaben: Konzentriert, Engagiert und taktisch Clever zu spielen, ging es auch schon erfolgreich los. Man konnte das Spiel an sich ziehen und wurde erfolgreich belohnt. So, dass am Ende ein 13:9 für die Crimmitschau auf der Ergebnistafel stand.

Am Samstag ging es für die U17 gegen den ES Weißwasser. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, jedoch konnten die Weißwasseraner mit einem zwischenzeitlichen 2:5 Spielstand in Führung gehen. Die U17 kämpfte sich auf 4:5 ran. Leider reichte es nicht zum Ausgleich und Weißwasser konnte das Spiel für sich entscheiden.

Sonntag 13.09.
Am Sonntag wurde ebenfalls der 6. UTC Umformungstechnik Pokal ausgetragen, diesmal aber in der AK U11. Der erste Gegner für unser Team war die SG Chemnitz/Leipzig. In der ersten Hälfte spielten beide Teams ein starkes Spiel und unsere U11 konnte sich knapp mit 5:3 durchsetzen. In der 2ten Hälfte kam unser Team besser ins Spiel und konnte einen Treffer mehr verbuchen und gewann mit 6:3. Somit nahm man gleich zu Turnierbeginn 4 Punkte mit. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Gäste aus Hannover ran. Die erste Hälfte wurde eindeutig von unseren Sportlern bestimmt und das Team ließ nichts anbrennen. Endstand 2:6. In der zweiten Hälfte versuchten die Hannoveraner besser zu verteidigen. Unsere U11 ließ sich davon nicht beeindrucken und konnte auch diese Hälfte klar mit 1:4 gewinnen. Somit holte das Team erneut 4 Punkte. In Spiel Nummer 3 trat man gegen ein starkes Team aus Weißwasser an. Die Weißwasseraner spielten stark auf und gewannen die erste Hälfte mit 1:4. In der zweiten Hälfte übernahmen die Gäste komplett die Kontrolle und konnten diese mit 0:6 für sich entscheiden. Zum Abschluss des Tages spielte unsere Mannschaft gegen den ESC Dresden. Diesen ließ man keine Chance. Die erste Spielhälfte gewann das Team mit 9:0 und auch in der Zweiten ließ man den Gästen keine Luft. Mit 12:0 setzte sich das Team durch. Mit diesem Spiel holte die U11 stattliche 12 Punkte.
Das Turnier gewann der ES Weißwasser mit 16 Punkten, die U11 war mit 12 Punkten auf dem 2ten Platz, die SG Chemnitz/Leipzig holte den 3ten Platz, die Gäste aus Hannover ergatterten den 4ten und Dresden belegte den 5ten Platz.

Die U15 spielte in Weißwasser. Im ersten Drittel zeigte unser Team ab ihre Dominanz ab der ersten Minute. Nach kurzer Zeit führte unser Team mit 0:1 und drückte danach weiter auf das Tor der Weißwasseraner. Mit 2 schnellen Doppelpacks baute man im ersten Drittel die Führung auf 0:5 aus.  Im zweiten Drittel startete unser Team erneut rasant. Mit 4 Toren in nicht ganz 3 Minuten schraubte man den Spielstand auf 0:9 hoch. Danach ließ das Team nichts mehr anbrennen und erhöhte noch vor der Drittelpause auf 0:11. Im Schlussabschnitt ging die U15 das Spiel etwas lockerer an. So schoss Weißwasser nach knapp 2 Minuten das 1:11.Die Antwort zum 1:12 unserer Sportler folgte prompt. Danach wechselten sich beide Teams mit dem Tore schießen ab. Unsere U15 gewann schlussendlich höchst verdient mit 4:14.