30 Jahre ETC – Teil II Bayernligameisterschaft & Aufstieg in die Regionalliga

Nachdem wir in der vergangenen Woche kurz auf die Gründungsveranstaltung und die erste Saison in der Bayernliga zurückblickten, werden wir im heutigen Artikel über die Saison 1991/ 1992 berichten.

In der zweiten Saison nahm das Team von Trainer Dieter Kratzsch, nach dem souveränen Klassenerhalt im Vorjahr, erneut an der Bayernliga teil. Mit einigen hochkarätigen Verstärkungen, wobei vor allem Torhüter Pedr Heidinger und Top-Torjäger Jaroslav Hlavnicka zu nennen sind, startete man in der Vorrundengruppe B in die Saison. Mit 15 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen schloss man die Vorrunde Mitte Januar auf den ersten Platz ab. Gegen den Vorrundensieger der Gruppe A, den ERC Haßfurt, wurde am 24. und 25. Januar 1992 der Titel des Bayernmeister in einem Hin- und Rückspiel ausgespielt. In zwei hochklassigen Partien konnten die Haßfurter die Heimpartie mit 6:5 gewinnen, einen Tag später strömten 6000 Zuschauer in den Sahnpark. Und diese sollten einen wahren Eishockeykrimi miterleben. Nach 60 Spielminuten stand ein 4:3 für den ETC Crimmitschau auf der Anzeigetafel, in der Addition beider Ergebnisse stand es demnach 9:9. Auch die anschließende Verlängerung brachte mit jeweils ein Tor beider Teams keine Entscheidung, sodass das Penaltyschießen schlussendlich den ETC Crimmitschau als Bayernmeister krönte.

Nach dem größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte, ging es bereits in der folgenden Woche in der Aufstiegsrunde Gruppe C um den Aufstieg in die viertklassige Regionalliga. Nach 6 Siegen aus 8 Spielen konnte dieser dann auch perfekt gemacht werden und der Titel Bayernmeister wurde somit vergoldet.

Nachfolgend findet ihr nochmal alle Ergebnisse aus der Saison 1991/ 1992, sowie zwei Zeitungsartikel, Teamfotos und das Video zur Bayernmeisterschaft.

Quellen:
„Eishockey-Guide ETC Crimmitschau“, Steffen Dieg
Freie Presse 27.01.1992, 16.03.1992
Video: Magazin jump

Attachment