Rückblick 25.01-26.01.

Samstag 25.01.2020

U11
Am vergangenen Samstag war die U11 Mannschaft zu den Landesjugendspielen in Chemnitz zu Gast. Nach guten Beginn und einem 9:0 gegen die Mannschaft aus Leipzig, tat man sich gegen Dresden, trotz optischer Überlegenheit sehr schwer und verlor mit 1:3. Die Anschließende Partie gegen Chemnitz endete mit 1:1.

Gegen den späteren Turniersieger aus Weißwasser bot man eine gute Leistung und verlor nur knapp mit 1:3, die beiden letzten Partien gegen Schönheide und Jonsdorf endeten wieder deutlich mit jeweils 9:0.

Zu wenige Tore in den entscheidenden Spielen verhinderten schlussendliche eine bessere Platzierung, als den undankbaren vierten Platz.

U13 LK I
Für unsere U13 LK I ging es nach Weißwasser. Durch ein starkes und diszipliniertes Auftreten im ersten Drittel ging unser Team zeitig mit 0:1 in Führung und erzielte wenig später das 0:2. Die Gastgeber konnten den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Das Team der U13 blieb cool und antwortete wenige Sekunden später mit einem weiteren Treffer zum 1:3 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt belohnte sich unsere Mannschaft selbst, man nutzte eiskalt jede Chance und konnte 6 Tore erzielen. Der Gegentreffer der Gastgeber war nicht mehr als Ergebniskorrektur. Spielstand nach 40 Minuten 2:9. Im letzten Drittel ließ unsere U13 nichts anbrennen und schraubte das Ergebnis auf 3:12 hoch. Ein verdienter Sieg der U13 LK I, man belohnte sich mit vielen Toren und 3 Punkten.

U15 LK I
Die U15 LK I spielte auf heimischen Eis gegen die Eisbären Berlin. Das Team startete gut ins Spiel. Man erarbeitete sich Chancen, leider nutzte das Team nur eine davon. Mit einem schön ausgespielten Konter erzielte das Team nach knapp 10 Minuten das 1:0. Danach verlief das Spiel auf Augenhöhe und die Gäste aus der Hauptstadt glichen in der 19ten Minute aus. Mit 1:1 trennten sich beide Teams in die erste Pause. Den Beginn des zweiten Drittels verschlief die Mannschaft, somit konnten die Gäste schnell mit 1:3 in Führung gehen. Durch viele Strafzeiten machte man sich das Leben selbst schwer und die Eisbären zogen auf 1:5 davon. Mit diesem Spielstand gingen die Teams in die letzte Pause. Mit einem schnellen Tor meldete sich die U15 im letzten Drittel zurück, leider sollte der 2:5 Spielstand nicht lange währen. Noch im Freudentaumel bekam die Mannschaft das nächste Gegentor zum 2:6 und das 2:7 folgte wenig später. In der 50ten und 52ten Minute wurde noch etwas Ergebniskosmetik betrieben, aber die Niederlage nicht verhindert werden. Spielstand nach 60 Minuten 4:7 für die Eisbären Berlin.

U20 Div III in Bad Nauheim: 2:12

Sonntag 26.01.2020

U9
Die U9 fuhr am Sonntag nach Chemnitz zu den Landesjugendspielen. Es wurde ein Turnier gespielt und ein Laufwettbewerb veranstaltet. Im Turnier konnte man den Leipziger EC mit 4:0 bezwingen, die Chemnitzer mit 5:0 und Dresden mit 2:0, nur gegen Weißwasser verlor unser Team mit 1:3. Somit verdiente sich das Team einen starken 2ten Platz im Turnier. Im Laufwettbewerb mussten die Sportler einen Parcours mit Scheibe und einen Parcours ohne Scheibe absolvieren. Diesen Wettbewerb gewann unsere U9 mit knapp 1er Sekunde Vorsprung vor Weißwasser und holte sich die Goldmedaille. So ging es für unsere stolzen Sportler mit Gold und Silber wieder nach Hause.

U11 LK I
Direkt am Folgetag stand das nächste Ligaturnier gegen die beiden Dresdner Mannschaften auf dem Programm. Auf Feld B siegte unsere Mannschaft jeweils souverän mit 4:1 und 7:0, dabei waren die Siege nie in Gefahr. Auf Feld A war das erste Spiel eine der besten Saisonleistungen. Defensiv ließ man kaum Großchancen zu und offensiv tauchte man immer wieder gefährlich vor dem Dresdner Tor auf, sodass am Ende ein verdienter 6:2 Sieg heraus sprang. Leider konnte die Leistung im zweiten Spiel nicht abgerufen werden, sodass die Mannschaft nach zeitigen Rückstand schlussendlich mit 0:7 verlor. 

U13 LK I
Die U13 LK I fuhr nach Dresden, um gegen das Team Dresden Weiß zu spielen. Das erste Drittel wurde sehr konzentriert begonnen, die Dresdner fanden jedoch eine Lücke in der Abwehr und erzielten ein schnelles 1:0. Das Team der U13 spielte danach sehr gut weiter und erarbeitete sich Chancen, leider war das Scheibenglück nicht auf unserer Seite. Kurz vor Schluss schlich sich ein kleiner Fehler ein. Man ließ den Dresdnern zu viel Platz und die Gastgeber nutzten diese kurze Unkonzentriertheit zum 2:0 aus. Auch im zweiten Drittel kam unsere Mannschaft gut aus der Kabine. Mit vielen Chancen zeigte sich unser Team torgefährlich, das Glück lies aber auf sich warten. Nach 5 Minuten erzielte unsere Mannschaft den lang erwarteten Anschlusstreffer zum 2:1. Die harte Arbeit und der unbändige Wille der U13 setzte sich nun durch und das Team glich in der 28ten Minute aus. Nach dem Ausgleichstreffer platzte der Knoten und die U13 erzielte ein Treffer in der 36ten und 39ten Minute. So ging es mit 2:4 in die zweite Pause. Hochmotiviert startete man in den letzten Spielabschnitt und erzielte 2 weitere Treffer zur 2:6 Führung. Diese Führung gab unserer U13 ein wenig zu viel Selbstbewusstsein und aufgrund des darauffolgenden Übermuts kamen die Dresdner wieder auf 5:6 ran. Durch eine wichtige Auszeit konnte unser Team die Arroganz der letzten 5 Minuten wieder ablegen. Die mahnenden Worte von Trainer Seidl wurden angenommen und dadurch konnte die U13 mit einem weiteren Doppelpack innerhalb von 50 Sekunden ihre Führung wieder auf 5:8 ausbauen. Dresden bäumte sich noch einmal vergeblich auf und erzielte das 6:8, bevor das 6:9 in 59ten Minute das Spiel entschied. Mit 3 Punkten kehrt das Team der U13 aus Dresden zurück.

U20 Div III in Bad Nauheim: 2:6

Attachment