Nachwuchsspieler erneut in tschechischer Jarniliga aktiv

Wie bereits im vergangenen Jahr nehmen auch diesmal wieder die Netzwerkteams mit Spielern aus Crimmitschau, Chemnitz, Schönheide und Leipzig am Spielbetrieb der tschechischen „Jarniliga“ teil.

Die drei Teams „Jahrgang 2003“, „Jahrgang 2004-2005“ und „Jahrgang 2006-2007“ treten dabei wieder gegen sieben tschechische Regionalauswahlmannschaften an. In je drei Vorrundenturnieren werden die Platzierungen 1.-8. ausgespielt, ehe Mitte Juni dann ein Finalturnier im Playoff-Format den Abschluss der Turnierserie bildet. Pro Turniertag stehen drei Spiele mit 2x 20 Minuten Spielzeit für die Teams an.

Den Anfang machte das Team 2006-2007 bereits am vergangenen Sonntag beim Turnier in Chomutov. Im ersten Turnierspiel traf man auf das Team Vikings (Region Litvinov-Most), dabei merkte man den Spielern die vierwöchige Eispause an. Jedoch fiel das Ergebnis am Ende mit 0:7 zu deutlich aus, da man über weite Strecken der Partie gut mitspielte. Die zweite Partie gegen das Team Cowboys (Region Plzen) bestimmte man über weite Strecken und gewann am Ende verdient, wenn auch unnötig knapp, mit 7:6. Zum Abschluss wartete dann das Team Musketeers (Region Chomutov), welches die bisherigen zwei Partien gewann, auf unsere Auswahlmannschaft. Durch eine tolle Energieleistung aller Spieler konnte man sowohl kämpferisch und läuferisch, aber auch spielerisch gegen die Gastgeber dagegenhalten. Am Ende war der Jubel über den verdienten 4:3 Sieg groß.

Das Team 2003 steigt am Samstag beim Turnier in Hvedza (Prag) und das Team 2004-2005 am Sonntag beim Turnier in Kobra (Prag) in die Turnierserie ein.

Für die Nachwuchsstandorte in Westsachsen ist die Teilnahme an dieser qualitativ hochwertigen Turnierserie eine großartige Möglichkeit die Entwicklung der Nachwuchssportler weiter zu intensiveren.